Jun | Straubing - DAHC

eeeDeutsch-Amerikanischer Herrenclub München e.V.
German-American Men's Club Munich
Mitglied im Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Jun | Straubing

Events > Jahr 2023

Veranstaltung
_____________________________________________________

STRAUBING - BOGENBERG

am Mittwoch, 14. Juni 2023







Bogenberg - Der Heilige Berg der Niederbayern
                                         
Text:      Prof. Dr. Dieter Anselm
Fotos:    Dr. Hans-Michael Korff (1) und Prof. Anselm (2)

Dieses Mal stattete der Deutsch-Amerikanische Herrenclub wieder einmal dem Regierungsbezirk Niederbayern einen Besuch ab. Nachdem der Damenclub eine Parallelveranstaltung hatte, waren wir nur eine überschaubare Gruppe von knapp über 20 Personen. Nachdem sich unser Bus durch den morgenlichen Verkehr in München gequält hatte, steuerten wir zügig unser Ziel, den Bogenberg bei Straubing an der Donau, an.

Weithin sichtbar ragt der Bogenberg mit der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt aus der Donauebene. Es ist ein Berg besonderer Art, der sich 120 Meter über der Talsohle erhebt, ein Berg an einer Landschaftsscheide, einer der letzten Ausläufer des Bayerischen Waldes, weit vorgeschoben und steil abfallend ins Tal der Donau. Jenseits des Stromes öffnet sich der weite Talgrund des sogenannten Gäubodens, der Kornkammer Bayerns. Das flache Land des Regierungsbezirks Niederbayern, untermischt mit einigen Waldstücken, wird beherrscht von der an Türmen reichen Gäubodenhauptstadt Straubing. Über die Donauebene hinaus reicht der Blick weit bis zu den Alpen.

Der Bogenberg ist nicht nur der Vorbote zum Bayerischen Wald, sondern hat sowohl eine naturkundliche Besonderheit, als auch eine äußerst wichtige kultur- und kirchengeschichtliche Bedeutung. Dies alles brachte uns der Kreisheimatpfleger nahe. Alle Mitglieder des DAHC waren ganz Ohr, als er nicht nur die Geschichte von Bogen erzählte, sondern auch die Örtlichkeiten erklärte.

Ein besonderer Höhepunkt war natürlich die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Schon seit dem Jahr 1104 wird dort ein Gnadenbild der Muttergottes in der Hoffnung verehrt. Somit ist der Bogenberg einer der ältesten Wallfahrtsorte in Bayern. Weit über seine Grenzen hinaus ist die Holzkirchener Kerzenwallfahrt bekannt. Seit Ende des 15. Jahrhunderts tragen jedes Jahr kurz vor Pfingsten kräftige Männer in einem zweitägigen Fußmarsch eine 13 Meter lange "Kerze", einen mit Wachs umwickelter Fichtenstamm, von Holzkirchen zum Bogenberg. Am Pfingstsonntag richten sie diese am Fuße des Bogenberges auf und tragen sie einzeln, jeweils wenige Meter abwechselnd, senkrecht stehend zur Wallfahrtskirche hoch. Mit diesem Kraftakt unterstreichen sie ihre große Marienverehrung.

Nach der Besichtigung der Kirche statteten wir dem ehemaligen Pfarrstadl auf dem Bogenberg einen Besuch ab. Dort ist die Sammlung des Kreisheimatmuseums untergebracht. Einer der Themenschwerpunkte betrifft das bayerische Wappen. Die in Bayern allgegenwärtigen weiß-blauen Rauten - im Staatswappen und auf bayerischen Flaggen, auf Bierkrügen und Dingen des täglichen Lebens - ,die zum Symbol für das ganze Land Bayern wurden, waren ursprünglich das Wappen der mächtigen Grafen von Bogen. Im Jahr 1204 heiratete der Wittelsbacher Bayernherzog Ludwig l. Ludmilla, die jung verwitwete Frau des Bogener Grafen und übernahm deren Wappen: die weiß-blauen Rauten.

Auch der »Heilige Berg Niederbayerns« hat natürlich ein Wirtshaus aufzuweisen. Diesen Berggasthof »Zur schönen Aussicht» in rund 400 m Meereshöhe steuerten wir nach den vielen neuen Eindrücken an und genossen in dessen Biergarten, schattig unter Kastanien sitzend, den herrlichen Ausblick auf den Gäuboden und die Donau. Dabei labten wir uns an bayerischen Schmankerln.

Als nachmittäglichen Kaffeestopp wählte unser Eventmanager Erich Wölfinger das sehr bekannte Traditionscafe »Krönner» in der Altstadt im nahe gelegenen Straubing aus. Wie immer kutschierte uns danach unser Fahrer Alexander wieder sicher nach München zurück.


Schon von weitem grüßt oberhalb der
Donau gelegen die Pfarr- und
Wallfahrtskirche "Maria Himmelfahrt"
vom Bogenberg  (1)
Der Kreisheimatpfleger gab uns alle
wichtigen Informationen über die Geschichte
vom Bogenberg  (2)
Café Krönner in Straubing mit drei
Mitgliedern des DAHC,
Prof. Anselm (li), Prof. Standl (Mitte) und
Dr. Heinen (re)  (1)
Die Konversation kam im Café Kröner
nicht zu kurz  (2)
Zurück zum Seiteninhalt